LOGO FG Gesundheitspsychologie

dgps logo1

Präventionsprogramme für Erwachsene

Autoren: GET.ON GesundheitsTraining.Online, Leuphana Universität Lüneburg

Schwerpunkte: Stressbewältigung bei beruflicher Beanspruchung

Autoren: GET.ON GesundheitsTraining.Online, Leuphana Universität Lüneburg

Schwerpunkte: Stressbewältigung bei beruflicher Beanspruchung

Autoren: G. Dlugosch & W. Krieger; Zentrum für empirische pädagogische Forschung, Universität Koblenz-Landau

Schwerpunkte: Ernährung, Bewegung, Kommunikation, Stressbewältigung

Autor: M. Sanders, Triple P Deutschland GmbH

Schwerpunkte: Erziehungskompetenz, Reduktion von erziehungsbedingtem Stress

Autoren: G. Dlugosch & W. Krieger; Zentrum für empirische pädagogische Forschung

Schwerpunkte: Ernährung, Bewegung, Kommunikation, Stressbewältigung

Autoren: J. Gaab, S. Berger, K. Hammerfald, T. Schad & U. Ehlert; Psychologisches Institut, Universität Zürich (CH)

Schwerpunkt: Stressbewältigung Zielgruppe: Gesunde und Patienten mit chronischen somatischen Erkrankungen

Autor: M. Stück; Institut für Psychologie II der Universität Leipzig

Schwerpunkt: Stressbewältigung

Zielgruppe: Lehrer, Helferberufe (adaptierbar auf andere Berufsgruppen)

Autoren: W. Krieger & G. Dlugosch; Zentrum für empirische pädagogische Forschung Universität Koblenz-Landau

Schwerpunkt: Stressbewältigungs-seminar für pflegende Angehörige

Zielgruppe: Pflegende Angehörige

Autoren: K. Reschke & H. Schröder, Institut für Angewandte Psychologie der Universität Leipzig

Schwerpunkt: Stressbewältigung Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene, Alter: 16-65 Jahre

Autor: Y. Hänggi; Departement für Psychologie, Universität Fribourg (CH)

Schwerpunkte: Erziehungskompetenz Kommunikations- und Problemlösekompetenz

Zielgruppe: Eltern und Erzieher, die ihre Kompetenzen im Umgang mit persönlichem Stress und Stress in der Erziehung verbessern wollen.

Autoren: R. Römer, P. Ape & M. Klein; Kompetenzplattform Sucht, Katholische Fachhochschule NW, Köln

Schwerpunkte: Erziehungskompetenz, Sucht- und Gewaltprävention

Zielgruppe: Drogenabhängige Mütter in Substitutionsbehandlung und ihre Kinder (0-6 Jahre)

Autoren: J. Engl & F. Thurmaier; Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikations-therapie (IFK), München

Schwerpunkte: Kommunikations- und Problemlösekompetenz, Konfliktlösung

Autoren: R. Hinsch & U. Pfingsten

Schwerpunkt: Soziale Kompetenz

Zielgruppe: Sozial unsichere Kinder, Jugendliche und Erwachsene Psychiatrische Patienten Strafgefangene Führungskräfte Ziele: Verbesserung der sozialen Kompetenz und Selbstsicherheit, Erhöhung der Selbstwirksamkeitserwartung, Verminderung aggressiven Verhaltens

Autoren: G. Kaluza & A.K. Matyssek; GKM - Institut für Gesundheitspsychologie, Marburg

Schwerpunkte: Soziale Unterstützung, Euthymes Verhalten, Optimismus, Zielklärung

Zielgruppe: Erwachsene, besonders in/nach spezifischen belastenden Lebensphasen -oder situationen (z.B. Alleinerziehende, pflegende Angehörige, Trennung etc.), Personen mit chronischen Erkrankungen (nicht in akuten Krankheitsphasen) Ziele: In einer salutogenetischen Orientierung zielt das Programm auf die Förderung psychosozialer gesundheitlicher Protektivfaktoren und damit auf die Verbesserung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens.

Autoren: W. Puls, U. Wiegard, N. Tauscher & H. Wienold; Institut für Soziologie,Universität Münster

Schwerpunkt: Stressbewältigung am Arbeitsplatz Zielgruppe: Personen in gratifikationskritischer Situation mit problematischen Formen der Stressbewältigung durch Substanzmittelkonsum (mehr als 40 g Alkohol pro Tag); keine aktuelle Abhängigkeitsproblematik (Ausnahme: Nikotinabhängigkeit)

Autoren: G. Kaluza; GKM - Institut für Gesundheitspsychologie, Marburg

Schwerpunkt: Stressbewältigung Zielgruppe: Erwachsene ohne gravierende körperliche und/oder psychische Erkrankungen

Ziele: Förderung von individuellen Kompetenzen zur Bewältigung von Alltagsanforderungen, Reduktion stressbedingter Gesundheitsrisiken

Autor: G. Bodenmann; Universität Zürich; Lehrstuhl für klinische Psychologie

Schwerpunkte: Dyadische Stressbewältigung; partnerschaftliche Kommunikations- und Problemlösekompetenzen

Zielgruppe: Paare, die ihre Beziehung pflegen und stärken wollen; Ehevorbereitung; keine Krisenpaare

Autoren: IFT Institut für Therapieforschung, München Schwerpunkt: Tabakentwöhnung

Zielgruppe: Erwachsene Raucher, die zum Aufhören motiviert sind Ziele: Tabakentwöhnung, Beendigung des Rauchens Inhalte: 3 Phasen: Beobachten (Diagnostik, Motivierung), Reduzieren des Konsums bis zum Rauchstopp, Stabilisierung des Nichtrauchens

Autoren: F. Thurmaier, J. Engl & K. Hahlweg; Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikations-therapie (IFK), München

Schwerpunkte: Kommunikations- und Problemlösekompetenz Zielgruppe: Junge Paare mit einer festen Partnerschaft mit Heiratsabsichten oder kurzer Ehedauer (bis zu 2 Jahren)

Autoren: A. Kessler & M. Gallen (Überarbeitung von P. Schott & H. Müller); IFT Institut für Therapieforschung, München

Schwerpunkt: Stressbewältigung Zielgruppe: Erwachsene ohne manifeste schwere psychische Störungen (ICD Diagnosen), ggf. mit psychosomatischen Störungen, die mit Stress (alltäglichen Belastungen) besser zurecht kommen wollen.