LOGO FG Gesundheitspsychologie

dgps logo1

Autoren: IFT Institut für Therapieforschung, München Schwerpunkt: Tabakentwöhnung

Zielgruppe: Erwachsene Raucher, die zum Aufhören motiviert sind Ziele: Tabakentwöhnung, Beendigung des Rauchens Inhalte: 3 Phasen: Beobachten (Diagnostik, Motivierung), Reduzieren des Konsums bis zum Rauchstopp, Stabilisierung des Nichtrauchens

 

Methodik/ Didaktik: Grundlage sind die Prinzipien der Selbstkontrolle, Selbstbeobachtung (Protokollierung des Rauchverhaltens), systematische Veränderung mit Kontingenzmanagement, contract management (Wetten, dass Veränderung erreicht wird) Arbeit in Kleingruppen, Psychoedukation, Hausaufgaben

Durchführung: 10 Sitzungen à 60 bis 90 min, Zeitraum von 3 bis 10 Wochen, Booster Sitzungen werden empfohlen, Gruppengröße 6 bis 12 Personen, Trainer: Vom IFT geschulte Personen mit akademischer Grundausbildung im psychosozialen Bereich, insbesondere Dipl. Psychologen, Psychotherapeuten, Dipl. Sozialpädagogen, - arbeiter, Ärzte, Apotheker.

Umfang der Schulung: für Psychotherapeuten, Dipl. Psychologen und Dipl. Sozialpädagogen, - arbeiter mit verhaltenstherapeutischer Zusatzqualifikation: zweitägige Schulung mit 16 Std. für alle anderen: mehrtägige Schulung mit mindestens 32 Std. Das IFT hat etwa 2.500 Trainer ausgebildet. Eine Liste mit 700 aktuell tätigen Trainern ist über das IFT erhältlich. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Evaluationsmethode: Durchführung durch u.g. Instituion Design Feldstudie( 109 Kurse)mit Kontrollgruppe Stichprobe Zum Vortest konnte eine Stichprobe von 826 Kursteilnehmern rekrutiert werden. Davon antworteten 475 (57,5%) auf den Nachtest-Fragebogen. Mittels Brief und telefonischem Interview konnten zum Follow-Up 595 Teilnehmer erreicht werden (72%) Follow-Up 6 Monate Evaluationsergebnisse: Nach 6 Monaten konnte eine Aufhörrate von 21,5% erreicht werden (Intend to Treat Analyse, unkorrigierte Aufhörrate 30%). Die Raucher, für die zum Follow-Up Angaben vorliegen, haben ihren Konsum um etwa 45% reduziert (durchschnittlicher täglicher Konsum von 29,2 auf 16,7 Zigaretten).

Verbreitung: Deutschlandweit Einsatzbereiche: Einrichtungen der Erwachsenenbildung, ambulante Einrichtungen z.B. Suchtkrankenhilfe, Betriebe Literatur: Das Manual wird auf den Schulungen ausgegeben. Ergebnisse werden zur Veröffentlichung vorbereitet. Der Bericht kann über www.ift.de heruntergeladen werden.

Kontakt: IFT Institut für Therapieforschung Parzivalstrasse 25 80804 München Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.ift.de