LOGO FG Gesundheitspsychologie

DGPsLogo web

Autoren: IFT Institut für Therapieforschung, München Schwerpunkt: Tabakentwöhnung

Zielgruppe: Erwachsene Raucher, die zum Aufhören motiviert sind Ziele: Tabakentwöhnung, Beendigung des Rauchens Inhalte: 3 Phasen: Beobachten (Diagnostik, Motivierung), Reduzieren des Konsums bis zum Rauchstopp, Stabilisierung des Nichtrauchens

 

Methodik/ Didaktik: Grundlage sind die Prinzipien der Selbstkontrolle, Selbstbeobachtung (Protokollierung des Rauchverhaltens), systematische Veränderung mit Kontingenzmanagement, contract management (Wetten, dass Veränderung erreicht wird) Arbeit in Kleingruppen, Psychoedukation, Hausaufgaben

Durchführung: 10 Sitzungen à 60 bis 90 min, Zeitraum von 3 bis 10 Wochen, Booster Sitzungen werden empfohlen, Gruppengröße 6 bis 12 Personen, Trainer: Vom IFT geschulte Personen mit akademischer Grundausbildung im psychosozialen Bereich, insbesondere Dipl. Psychologen, Psychotherapeuten, Dipl. Sozialpädagogen, - arbeiter, Ärzte, Apotheker.

Umfang der Schulung: für Psychotherapeuten, Dipl. Psychologen und Dipl. Sozialpädagogen, - arbeiter mit verhaltenstherapeutischer Zusatzqualifikation: zweitägige Schulung mit 16 Std. für alle anderen: mehrtägige Schulung mit mindestens 32 Std. Das IFT hat etwa 2.500 Trainer ausgebildet. Eine Liste mit 700 aktuell tätigen Trainern ist über das IFT erhältlich. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Evaluationsmethode: Durchführung durch u.g. Instituion Design Feldstudie( 109 Kurse)mit Kontrollgruppe Stichprobe Zum Vortest konnte eine Stichprobe von 826 Kursteilnehmern rekrutiert werden. Davon antworteten 475 (57,5%) auf den Nachtest-Fragebogen. Mittels Brief und telefonischem Interview konnten zum Follow-Up 595 Teilnehmer erreicht werden (72%) Follow-Up 6 Monate Evaluationsergebnisse: Nach 6 Monaten konnte eine Aufhörrate von 21,5% erreicht werden (Intend to Treat Analyse, unkorrigierte Aufhörrate 30%). Die Raucher, für die zum Follow-Up Angaben vorliegen, haben ihren Konsum um etwa 45% reduziert (durchschnittlicher täglicher Konsum von 29,2 auf 16,7 Zigaretten).

Verbreitung: Deutschlandweit Einsatzbereiche: Einrichtungen der Erwachsenenbildung, ambulante Einrichtungen z.B. Suchtkrankenhilfe, Betriebe Literatur: Das Manual wird auf den Schulungen ausgegeben. Ergebnisse werden zur Veröffentlichung vorbereitet. Der Bericht kann über www.ift.de heruntergeladen werden.

Kontakt: IFT Institut für Therapieforschung Parzivalstrasse 25 80804 München Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.ift.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok